© 2018 by TRIO AFFEKTI.

ÜBER UNS

"Eines kann ich Ihnen versprechen: die Kreativität, musikalische Sensibilität und das extrem hohe instrumentale Niveau dieses Trios wird Sie im Sturm erobern. Das Trio Affekti schafft es sowohl äußerst einnehmende Interpretationen weitgehend unbekannter Werke, die originär für Violine, Klavier und Saxophon geschrieben wurden, als auch detailreiche, intelligente und erhellende Transkriptionen von Trios, die im Original für andere Besetzungen geschrieben wurden zu präsentieren. Sie sind gleichzeitig sehr partiturgetreu, als auch unglaublich kommunikativ auf der Bühne."

- Jonathan Brown , Cuarteto Casals

     Trio Affekti, gegründet von drei MusikerInnen aus drei verschiedenen Ländern, die sich während des Studiums in Köln kennenlernten, ist ein außergewöhnliches Ensemble bestehend aus Violine, Saxophon und Klavier. Eine seltene Besetzung, die irreführen mag, denn Trio Affekti hat sich vornehmlich dem klassischen Repertoire gewidmet. Doch gerade das Zusammenführen dieser drei Instrumentengruppen erlaubt es ihnen einen ganz eigenen Klang zu kreieren und Bekanntes in einem neuen Licht erscheinen zu lassen. Ihr Repertoire umfasst Werke bekannter Größen der klassischen Musik wie Johannes Brahms und Max Bruch, aber auch wenig gehörte, ebenso faszinierende Komponisten wie Marc Eychenne, Walter Hartley oder Jan Henrik van Damme, um nur Einige zu nennen, die sich dieser Instrumentenkonstellation gewidmet haben -sowohl in neuester Zeit, als auch in der Vergangenheit.

Es  ist nicht Ziel des Trios jedes Stück in die ungewöhnliche Instrumentation hineinzuzwängen, sondern gerade mit den Möglichkeiten jedes einzelnen Stücks zu experimentieren und so zu entdecken, ob die ursprünglich kreierte Klangwelt zu den Möglichkeiten des Ensembles passt. Auf der anderen Seite sucht das Trio den Kontakt zu KomponistInnen -alt und jung- dessen Ideen weniger bekannt sind und bei denen noch nicht die sogenannten „Traditionen“ ihre Spuren in jedem Stück hinterlassen haben. Dies ist eine weitere Möglichkeit für das Trio sich als MusikerInnen weiterzuentwickeln und ihren Horizont zu erweitern.

Das Trio Affekti hatte das außergewöhnliche Privileg an der Musikhochschule Köln den Kammermusik-Master zu studieren, den sie im Winter 2018/19 mit einem Abschlusskonzert beenden werden. Ihre Lehrer waren hier Prof. Harald Schoneweg und Prof. Anthony Spiri. Hinzukommt der regelmäßige Unterricht beim Cuarteto Casals. Das Trio spielte Konzerte im WDR3, Beethoven Fest Bonn, gewann den ersten Preis des Internationalen Kammermusik-Wettbewerbs der Musikhochschule Köln und erhielt ein Konzert-Stipendium der Dörken-Stiftung.